FAQ - "friendly asked questions"

Diese FAQ dient zum Informationsaustausch, wie man mit wiederkehrenden Störungen umgehen kann.

Die Seite ist auch darauf angewiesen, in wie weit die Informationen hilfreich war.

In diesem Fall gibt es die Möglichkeit, Bewertungen sowie Kommentare zu übermitteln, damit die FAQ stetig erweitert werden kann.

Vielen Dank für Eure Mitarbeit.

Aufzug

Grundsätzlich sind es einfache dinge, die den Aufzug durch einfache Störungen außer Kraft setzen.

Beispiel:

  • Wöchentliche Grundreinigung durch den Reinigungsdienst

Durch das Auswischen der Fläche im Aufzug kann es passieren, das dass Schmutzwasser die Sicherheitstechnik der Lichtschranke beeinträchtigen.

Ein einfaches Mittel ist, die Lichtschranke mit einem Taschentuch zureinigen, dann sollte der Aufzug wieder funktionieren.

Wartung:

Eine qualifizierte und bedarfsgerechte Instandhaltung mindestens nach DIN EN 13015

Die Aufgaben „Inaugenscheinnahme“ - ehem. Aufzugswärter(NUR KONTROLLE!)

Diese Personen müssen regelmäßig und in einem für die Aufzugsanlage angemessenen Zeitabstand kontrollieren ob:

  • die Zugänge zum Fahrschacht, zum Triebwerk und den dazugehörenden Schalteinrichtungen frei und sicher begehbar sind und im Triebwerksraum keine aufzugsfremden Gegenstände gelagert werden,
  • der Fahrkorb nicht anfahren kann, solange eine Schachttür geöffnet ist,
  • eine Schachttür sich nicht öffnen lässt, solange sich der Fahrkorb außerhalb der Entriegelungszone dieser Tür befindet,
  • der Fahrkorb nicht anfahren kann, solange die Fahrkorbtür geöffnet ist,
  • die für die Aufzugsanlage übliche Haltegenauigkeit in den einzelnen Haltestellen noch vorhanden ist,
  • die Notrufeinrichtung funktioniert (soweit das Notrufsystem nicht eine automatische Selbstprüfung enthält) und die Hinweise zur Personenbefreiung an der Hauptzugangsstelle lesbar und aktuell sind,
  • der Notbremsschalter bzw. der TÜR-AUF-Taster wirksam ist,
  • bei Fahrkörben ohne Fahrkorbtüren die Schachtwand an den Zugangsseiten des Fahrkorbes nicht beschädigt ist,
  • die Fahrkorbbeleuchtung funktionsfähig ist,
  • Fahrkorbwände und -türen sowie Schachtwände und -türen nicht mechanisch beschädigt sind,
  • die bestimmungsgemäße Benutzung bzw. der ordnungsgemäße Betrieb der Aufzugsanlage entsprechend den Herstellervorgaben stattfindet.

 

Berechnung der Aufzugsintervalle
Anzahl Wert
Fahrten pro Monat Intervalle pro Jahr
501 – 3000 2 mal
3001 – 6000 3 mal
6001 – 40000 4 mal
> 40001 5< mal

Zusätzliche wichtige Faktoren:  Alter, Nutzung und Frequenz


Bislang wurde kein Kommentar abgegeben. Seien Sie der erste, der kommentiert. Kommentar abgeben